Golddachs

Golddachs

Die Barthaare eines Mannes wachsen täglich um circa 0,4 mm. Im Laufe seines Lebens verbringt ein Mann durchschnittlich 3500 Stunden mit der Rasur, um dieses stetige Wachstum zu kontrollieren. Die Nassrasur ist die schonendste und gründlichste Methode. Wenn man ein paar Regeln einhält, wird jede Rasur zu einer kleinen Wellness-Kur für Gesicht und Seele.
Um eine möglichst schonende Rasur zu erhalten, sollten Barthaare und Haut gut vorbereitet werden. Das Gesicht wird zunächst mit warmem Wasser angefeuchtet. Den Rasierschaum schäumt man mit einem Dachshaarpinsel auf und massiert ihn dann gut ein.

Besonders zu empfehlen ist die Rasierseife von Golddachs, ihr Schaum ist dicht und cremig, hält also auch gut auf der Haut. Das Barthaar und seine umgebende Fett- und Schmutzschicht werden durch das Einseifen eingeweicht. Rasiert wird stets in Wuchsrichtung der Barthaare, das schont die Haarschäfte und die Haut. Beginnend mit den Wangenflächen, arbeitet man sich über den Hals vor, bis man zum Schluss die Oberlippe und das Kinn rasiert. Hier sind die Barthaare am stärksten und benötigen deshalb die längste Einweichzeit.

Danach werden die Seifen- und Haarreste mit lauwarmem Wasser abgewaschen und mit kaltem Wasser nachgespült, damit sich die Poren wieder schließen. Eine solch glatte und gründliche Rasur verleiht ein erfrischtes und gepflegtes Erscheinungsbild.

golddachs-sets